• Die Silhouette des Bachtel und Allmen
  • Die Silhouette des Bachtel und Allmen
  • Die Silhouette des Bachtel und Allmen
  • Die Silhouette des Bachtel und Allmen
  • Die Silhouette des Bachtel und Allmen
  • Die Silhouette des Bachtel und Allmen
  • Die Silhouette des Bachtel und Allmen

Der Vorstand

Die Köpfe hinter "Zeitgut Bachtel"

Andrea Katz

Präsidium
Wald ZH

Sarah Straub

Aktuariat
Rüti

Grit Kundert

Kontaktperson
Bubikon

Andreas Eichenberger

Kontaktperson
Rüti

Friedel Joss

Kontaktperson
Wald ZH

Katharina Buechi

Sponsoring
Gemeindevertretung Bubikon

Isabel Straub

Öffentlichkeitsarbeit
Gemeindevertretung
Rüti

Ernst Kocher

Kassier
Gemeindevertretung Wald ZH

Lis Artho

Vizepräsidium
Geschäftsstelle Rüti

Vereinsstruktur

Unterstützung

Die Trägergemeinden

Politische Gemeinde Bubikon

Politische Gemeinde Rüti ZH

Politische Gemeinde Wald ZH

Politische Gemeinde Bubikon

Politische Gemeinde Rüti ZH

Politische Gemeinde Wald ZH

Konzept «Zeitgut Bachtel»

Was ist «Zeitgut Bachtel»?
Zeitgut Bachtel ist ein zukunftsgerichteter Verein, welcher Menschen jeglichen Alters und jeglicher Herkunft zwanglos und wirkungsvoll für eine verbesserte Lebensqualität miteinander vernetzen will. Zeitgut Bachtel steht für die Idee, mit einer solchen Vernetzung und entsprechenden Hilfeleistungen allen Beteiligten im Alltag beizustehen. Zeitgut Bachtel bildet den erweiterten Rahmen eines gesellschaftlichen Austausches, in dem neue wichtige Beziehungen entstehen können. Jung und Alt soll seine Einsatzbereitschaft nach den eigenen Möglichkeiten einbringen können, um miteinander auf unkomplizierte Art in gelegentlichen oder regelmässigen Kontakt zu treten und so Gemeinschaft und Hilfe zu leben und zu erleben. Auf dem Prinzip der Freiwilligkeit praktizieren alle Zeitgut Bachtel -Teilnehmerinnen und -Teilnehmer gelebte Mitmenschlichkeit. Die freiwilligen Einsätze werden von der Koordinationsstelle in jeder involvierten politischen Gemeinde erfasst und in Zeitgutschriften umgewandelt. Diese können von den Vereinsmitgliedern jederzeit gegen eigens benötigte Unterstützung eingelöst werden. Zeitgut Bachtel wurde 2020 mit der Unterstützung der Gemeinden Rüti, Wald und Bubikon gegründet. Der Verein mit einer gemeinsamen Geschäftsstelle ist offen, sich auch mit weiteren politischen Gemeinden der Region zu verbinden.
Die Hauptanliegen
Zeitgut Bachtel hat als lokaler Verein das Ziel, die Freiwilligenarbeit in der Region Zürcher Oberland zu fördern und im Leben der beteiligten Menschen spür- und sichtbar zu machen. Dabei will die Organisation bestehende Angebote, die von der öffentlichen Hand oder durch private Organisationen bereitgestellt werden, nicht konkurrieren, sondern durch zusätzliches Engagement und allfällige Projekte seitens der Zeitgut Bachtel-Mit-glieder ergänzen. Die Angebote werden somit in der Region ganzheitlich aufgezeigt und zugänglich gemacht. Die Arbeit von Zeitgut Bachtel basiert auf den folgenden Prinzipien: Vielseitig, praktisch, niederschwellig – Menschen wird geholfen, wo sie ganz praktisch Unterstützung brauchen. Durch die Arbeit von Zeitgut Bachtel soll es leichter fallen, Unterstützung anzufordern und zu leisten. Geben und Nehmen – Neue, bereichernde Beziehungen sollen gefördert werden. Gerade generationen- und kulturübergreifende Freundschaften können neue Impulse geben, das eigene Leben anders zu sehen, zu denken und zu gestalten. Freiwilligkeit – Die Freude am sinnvollen Tun ist die Motivation für das Engagement bei Zeitgut Bachtel. Jegliche geleistete Unterstützung wird nicht finanziell abgegolten. Befähigung – Menschen werden ermutigt, ihre Fähigkeiten und Möglichkeiten zu entdecken und für andere einzusetzen. So fördert Zeitgut Bachtel eine solidarische Gemeinschaft, welche die Lebensqualität verbessern hilft und der Vereinsamung entgegenwirkt. In jeder politischen Gemeinde, die sich Zeitgut Bachtel angeschlossen hat, dient eine lokale Koordinationsstelle gleichermassen als Anlaufstelle für alle Personen, die Unterstützung leisten wollen oder die Unterstützung wünschen. Die Koordinationsstelle hat die wichtige Aufgabe, die Vermittlung der Einsätze mit den Beteiligten gut abzustimmen und für eine bestmögliche Umsetzung der Arbeiten zu sorgen. Dazu nutzt sie auch die engen Kontakte zu den anderen bestehenden Hilfeanbietern, zur politischen Gemeinde und zu möglichen Sponsoren. In verschiedenen Bereichen wie z.B. Kommunikation, PR und Weiterbildungsaktivitäten, werden die Koordinationsstellen von einer gemeinsamen regionalen Geschäftsstelle unterstützt.
Wie kann man sich bei Zeitgut Bachtel engagieren oder Unterstützung erhalten?

Alle Personen, die bei Zeitgut Bachtel in irgendeiner Form beteiligt sein wollen, müssen Vereinsmitglied werden. Anlaufstelle dafür ist die zentrale Geschäftsstelle. Vorab kann aber auch der Kontakt mit der lokalen Koordinationsstelle gesucht werden. Auch Sponsoren und andere Organisationen können bei Zeitgut Bachtel Mitglied werden. 

An die Mitgliedschaft natürlicher oder auch juristischer Personen ist eine jährlich zu entrichtende Beitragszahlung gekoppelt. Die Zeitgut Bachtel-Mitgliedschaft öffnet den Zugang zur lokalen Koordinationsstelle für Gespräche bezüglich Engagements oder Unterstützungsleistungen. Alle Einsätze werden nach vorgängig getroffenen Abmachungen geplant, umgesetzt und sporadisch im Gespräch evaluiert. Die Mitgliedschaft beinhaltet auch das Mitsprache- und Stimmrecht an der Jahresversammlung.

 

Nötige Schritte zur Mitgliedschaft bei Zeitgut Bachtel:

  1. Informationen einholen über Zeitgut Bachtel: An Informationsveranstaltungen, über andere Zeitgut Bachtel-Mitglieder oder via Publikationen.
  2. Kontakt aufnehmen mit der lokalen Koordinationsstelle oder der Geschäftsstelle.
  3. Mitglied des Vereins Zeitgut Bachtel werden.
  4. Einführungsgespräch vereinbaren mit der lokalen Koordinationsstelle zwecks Klärung persönlicher Engagements (Hilfseinsätze) oder möglicher Zugänge zu Zeitgut Bachtel-Hilfsangeboten.
  5. Anbieten oder Erhalten von einmaligen, gelegentlichen oder regelmässigen Hilfeleistungen.
  6. Führen sporadischer Evaluations­gespräche.
Angebote
Im Vordergrund stehen Begleiteinsätze und Betreuungsaufgaben für einzelne Personen oder ganze Gruppen. Zeitgut Bachtel fördert nebst längerfristigen Verpflichtungen auch kurzfristige Engagements und kommt unterschiedlichen Bedürfnissen der Beteiligten entgegen. Jede Person engagiert sich mit den Fähigkeiten, die sie hat, beziehungsweise lässt sich dort unterstützen, wo sie dies benötigt. Unzählige Möglichkeiten können im praktischen Alltag unterschiedliche Formen annehmen und eröffnen ein riesiges Feld eines grossen und bereichernden Gebens und Nehmens. Grundsätzlich ist Zeitgut Bachtel offen, überall dort Hilfe zu vermitteln, wo ‘Not an Frau oder Mann’ ist – und diese Hilfe nicht von bestehenden Anbietern abgedeckt wird. Zeitgut Bachtel will auf der Basis freiwilliger Einsätze Lücken füllen und menschliche Ressourcen aktivieren.
Erfahrungsaustausch und Weiterbildung

Zusätzlich zur Vermittlung von Einsätzen sieht Zeitgut Bachtel eine wichtige Rolle in der Förderung von Gemeinschaftspflege und Zusammenarbeit durch regelmässige und spezielle Anlässe. So soll beispielsweise durch ein monatliches Zeitgut Bachtel-Café den Vereinsmitgliedern und Interessierten die Möglichkeit geboten werden, sich zu treffen, sich auszutauschen und sich über neue Zeitgut Bachtel-Angebote zu informieren.

Durch gezielte Vorträge und Weiterbildungen sollen die Mitglieder in ihrer Tätigkeit unterstützt und gefördert werden. In diesem Zusammenhang werden auch lokal tätige Fachleute als Referenten angefragt. Dadurch soll die Zusammenarbeit von Zeitgut Bachtel mit regional tätigen Hilfeanbietern weiter gestärkt werden.

Alltagsbeispiele von Zeitgut Bachtel-Hilfeleistungen
  • Eine alleinlebende, ältere Hausbesitzerin wünscht sich 1 Mal 14-täglich Unterstützung beim Wechseln der Bettwäsche. 
  • Ein begeisterter Schachspieler möchte gerne einem interessierten Mitmenschen an einem Abend pro Woche das Schachspielen beibringen. 
  • Eine alleinerziehende Mutter mit 2 Kleinkindern sucht wegen eines notwendig gewordenen Arztbesuches eine geeignete Person zur einmaligen zusätzlichen Unterstützung für ein paar Stunden. 
  • Ein rüstiger Rentner hilft einem Rekonvaleszenten im Garten und beim Aufstellen und Einrichten eines neuen Gartenhäuschens. 
  • Eine alleinstehende gehbehinderte Pensionärin würde sich sehr freuen über gelegentliche Besuche zu einem Kaffeeschwatz und könnte sich mit Unterstützung bei schriftlichen Korrespondenzen aller Art oder mit anderen kleinen Dienstleistungen z.B. im Hobbybereich revanchieren. 
  • Ein jüngerer Hundeliebhaber, der in seiner Wohnung keine Tiere halten darf, würde gerne eine Hundehalterin oder einen Hundehalter beim Spaziergang begleiten. 
  • Ein Frührentner mit Parkinson wünscht sich regelmässig Hilfe beim Frühstückvorbereiten. 
  • Ein Mitvierziger sucht eine modebewusste Begleitung, die ihm beim Einkauf einer neuen Garderobe beratend zur Seite steht.
  • Eine MS-Patientin im Rollstuhl würde sich über eine Spielpartnerschaft sehr freuen.
  • Eine junge Schauspielerin in Ausbildung übt sich regelmässig im Vorlesen bei einer sehbehinderten Pensionärin im Altersheim, die sich sehr freut über diesen willkommenen Besuch mit Live-Hörgenuss. 
Zeitgutschriften als Grundlage zur Verbesserung der sozialen Vorsorge
Hilfeleistende erhalten für ihre Einsätze entsprechend dem geleisteten Zeitaufwand Zeitgutschriften bis höchstens 6 Stunden pro Woche und bis zu einem Gesamttotal von maximal 750 Stunden zeitlebens. Die Zeitgutschriften bleiben unbefristet gültig, können bei Bedarf jederzeit eingelöst werden. Alle aktiven Vereinsmitglieder erhalten jährlich einen Auszug Ihres Zeitgut­schriften­kontos.
Wie finanziert sich Zeitgut Bachtel?
Zeitgut Bachtel finanziert sich aus den Jahresbeiträgen ihrer Mitglieder sowie aus Sponsoring-, Spenden- und weiteren Unterstützungsbeiträgen. Mit diesen Einnahmen wird die zentrale Geschäftsstelle finanziert sowie ein Teil der Arbeit der Koordinationsstellen der involvierten politischen Gemeinden.

Vereins­struktur